Amarula – der Cremelikör

Werbung, da Markennennung

YEAH. Wir gehörten zu den 900 glücklichen Testern, die über Trnd den Amarulalikör testen durften. Ich selbst bin ja bekennende Liebhaberin von süßen Likören und seitdem ich den Likör zum ersten Mal beim Bachelor gesehen habe (ich glaube die sind da am „Dauertrinken“) wollte ich ihn probieren. Bis dato hatte ich es nie geschafft, aber nun kam unsere Zeit.

Zuerst muss ich mal sagen: die Gläser aus unserem Testpaket sind mal echt schön. Ich bin richtig verliebt ;-). Die kleinen Flaschen waren aus Plastik – perfekt zum Weitergeben an unsere Mittester. Diese haben sich jedenfalls sehr darüber gefreut.

Amarula – vom Baum ins Glas:

Der Elefantenbaum – auch Marula-Baum genannt wächst nur in den südafrikanischen Steppen. Im Hochsommer werden die Früchte von Hand geerntet und diese liefern die Grundlage für den Amarulalikör. Aus dem Fruchtfleisch wird ein Branntwein hergestellt, der erstmal zwei Jahre in Eichenfässern lagert. Erst dann kann sich das Aroma so richtig entwickeln. Danach kommt Sahne hinzu und schon ist der leckere Cremelikör fertig. 

Hier nochmal eine Zusammenfassung der Zahlen und Fakten zu Amarula:

  • fruchtig aromatischer Cremelikör
  • Aus den Früchten des Marula-Baums
  • Mit Noten von Karamell
  • Pur zu genießen, aber auch bestens zum Backen und für Drinks geeignet 
  • Alkoholgehalt: 17% Vol
  • In nahezu jedem Getränkehandel erhältlich
  • UVP: 12,49€

Unser Fazit:

Bei dem Amarula handelt es sich um einen exotischen Creamlikör, der aus der goldgelben Marulafrucht hergestellt wird. Geschmacklich ist er genau so wie ich mir einen guten Likör vorstelle. Schön cremig, mit einer leichten Karamellnote – LECKER und schön weich im Abgang. Am besten schmeckt er natürlich eisgekühlt. Man kann ihn auch super zum Backen verwenden, aber ich bzw. wir trinken ihn lieber so :-). All unsere Mittester waren begeistert und konnten gar nicht genug bekommen. Sogar unsere Männer sind begeistert – einfach nur süffig dieses leckere Likörchen. Jedem Likörliebhaber empfehle ich den Amarula liebend gern weiter.

Danke das wir bei diesen Test dabei sein durften. Amarula wird von nun an öfter in unserer Hausbar zu finden sein 😉

Eure Nadin ♥

Dieser Beitrag entstand durch die Kooperation mit TRND und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür. Dieser Bericht spiegelt unsere ehrliche und unbeeinflusste Meinung wider.