GETESTET – Pritt Korrektur Refill Roller

WERBUNG
Kürzlich wurde wieder zum großen Pritt-Produkttest
aufgerufen und ich war eine der glücklichen Testerinnen. Ich erhielt einen
Pritt Refill Korrektur Roller zum Testen. Den Kleberoller durfte ich ja auch
schon testen (meinen Bericht dazu findet ihr hier)

 

Der Pritt Refill Roller liegt sehr gut in der Hand, vor
allem auch für Kinder (meine Tochter muss immer alles mittesten *lach*) ist er
sehr leicht zu handhaben. Hat man sich verschrieben, nimmt man den Korrektur
Roller, setzt ihn am Blatt an und zieht ihn langsam über die zu berichtigende
Stelle. Schon ist der Fehler behoben und man kann das berichtigte sogar
überschreiben.
Die Bandlänge ist übrigens 14 m und das Band ist sehr
ergiebig. Da es sich hier um einen Refill Roller handelt, kann das
Korrekturband jederzeit gewechselt werden wenn es leer ist. Dazu drückt man
einfach oberhalb auf den OPEN-Knopf.
Der OPEN-Knopf
Der Roller öffnet sich, man kann das Korrekturband
problemlos entnehmen und gegen ein neues austauschen. Das wars 🙂
Mein Fazit:
Der Pritt Korrektur Refill Roller ist wirklich
sehr praktisch und leicht zu handhaben. Im Büro ist er quasi ein Muss. Ich
benutze ihn sehr oft, wenn ich mich mal verschrieben habe. Vor allem ist er mir
zehnmal lieber als flüssiges TipEx weil es nicht erst trocknen muss und man
sofort über das Korrigierte schreiben kann. Ich bin absolut begeistert und
möchte den Korrektur Roller nicht mehr wissen – sowohl beruflich, als auch
privat.