Kemm´sche Kuchen – das Hamburger Original

WERBUNG, da Markennennung

Wir sind absolute Naschkatzen. Egal ob Schokolade, Bonbons, Kuchen, Kekse oder Co. – beim Naschen sind wir immer ganz vorn mit dabei 🙂

Dementsprechend haben wir uns natürlich sehr über das große Testpaket von Kemm´sche Kuchen gefreut. Vielen lieben Dank dafür!

In unserem Paket war folgendes enthalten:

  • Echte Kemm´sche Kuchen Alsterdose (Inhalt: 2 x 200 g)
  • Echte Kemm´sche Kuchen Nostalgiedose (Inhalt: 2 x 200 g)
  • Box Echte Kemm´sche Kuchen (Inhalt: 125 Stück á 5 g)
  • Echte Kemm´sche Kuchen Hamburgdose (Inhalt: 2 x 200 g)

 

Was steckt überhaupt hinter Kemm´sche Kuchen?

Die Geschichte von Kemm´sche Kuchen begann schon im Jahre 1782. Damals versuchte man schon ein Gebäck herzustellen, welches dem Lebkuchen gleicht. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten und vielen Versuchen entstand der „braune Kuchen“ und kurze Zeit später endlich der Echte Kemm´sche Kuchen. Mittlerweile zählen die Kemm´schen Kuchen als Hamburger Traditionsgebäck und ist für die Hamburger nicht mehr wegzudenken. Sie gehören zu Hamburg, wie der Michel, der Hafen und Co.

Selbst Krankenhäuser reichen ihren Patienten die Kuchen, da diese als sehr bekömmlich gelten und auch als Magenbrot zählen. Quelle: www.kemm-hamburg.de

Die Zutaten: Weizenmehl, Sirup(Invertzuckersirup, Glucosesirup, Zuckerablaufsirup), Zucker, pflanzliches Fett(Palm), Backtriebmittel(Kaliumcarbonat, Ammoniumhydrogencarbonat), Gewürze(Zimt, Nelken), Salz, natürliche Zitronenschalenpaste.Kann Spuren von: Erdnüssen, Schalenfrüchten, Ei, Milch, Sesam und Soja enthalten

Unser Fazit:

Wir haben uns natürlich sehr auf das Auspacken gefreut. Wie gesagt – Kekse gehen immer :-). Einen großen Teil habe ich gleich mal mit in die Arbeit genommen. Da gibt es genug Mittester und Krümelmonster, die uns immer sehr gern bei Tests unterstützen. Auch an Freunde und Familie gingen noch die ein oder anderen Testexemplare.

Besonders haben wir uns über die Nostalgiedosen gefreut, die ja ebenfalls mit massig Kemm´schen Kuchen befüllt sind *yummy*. Die Dosen sind super zur Aufbewahrung und eignen sich auch bestens zum Verschenken.

Zum Geschmack kann ich nur eins sagen: MEGA!!! Der Kemm´sche Kuchen schmeckt wie Spekulatius und ich liebe Spekulatius. Aber diese kann man ja leider immer nur zu Weihnachten kaufen. Aber nicht die Kemm´schen Kuchen – die gibt es immer, das ganze Jahr über. YEAH!!! Und eins ist klar: die Kekse von Kemm gehen immer – zum Tee, zum Kaffee oder zwischendurch – einfach immer. Vor allem sind die Kekse schön kross, genau wie wir es mögen.

Bei uns und unseren Mittestern sind die Kemm´schen Kuchen jedenfalls sehr gut angekommen und wir empfehlen sie sehr gern weiter. Auf diesem Weg möchten wir uns recht herzlich für diesen Lecker-Schmecker-Test bedanken.

Eure Nadin ♥

Dieser Beitrag entstand durch die Kooperation mit Kemm Hamburg und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank. Dieser Bericht spiegelt unsere ehrliche und unbeeinflusste Meinung wider.